Schweinshaxe

Zutaten:

  • 1200 g frische Schweinshaxe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1/2 Teelöffel Beifuß
  • 1 Teelöffel Sojasoße
  • 2 Spritzer Tabasco
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1/8 l dunkles Bier

Zubereitung:

Schwarte der Schweinshaxe rautenförmig einschneiden. Salz in einem Schälchen mit Paprika, feingeriebenen Kräutern, Sojasoße und Tabasco vermengen. Die Haxe damit einreiben, auch die Einschnitte gut würzen. Haxe in einem Bratentopf mit Zwiebelwürfeln und geschnittenem Suppengrün legen. 1/8 l kaltes Wasser angießen, bei 200 Grad in die Mitte des Backofens schieben. 1,5 Stunden braten, dabei öfter wenden und begießen. Die Schweinshaxe nun auf den Bratenrost legen und über dem Topf in den Ofen schieben. Eine weitere halbe Stunde braten und dabei öfter mit Bier einpinseln. Den Sud durch ein Sieb in einen Soßentopf gießen und das Würzgemüse dabei gut ausdrücken. Fett abschöpfen, die Soße abschmecken und extra zur heißen Schweinshaxe servieren.

Dazu ißt man in Bayern Sauerkraut und Semmelknödel. Ich esse jedoch lieber Bratkartoffeln dazu. Rohe, dünne Kartoffelscheiben, mit Speck und Zwiebelwürfeln gebraten.