Schotstek

(gekreuzter Weberknoten, Weberkreuzknoten, Samariterknoten, Hinterstich)

  • Der Schotstek wird gewöhnlich benutzt um zwei Enden unterschiedlicher Dicke zu verbinden. Im dickeren Ende wird eine Bucht gelegt und das dünnere Ende wird von unten durch die Bucht geführt, hinten um diese herum und dann unter sich selbst gesteckt.
  • Beim Schotstek müssen beide lose Parten auf der selben Seite der Bucht herauskommen, wie hier gezeigt. Es kann leicht passieren, daß die beiden Parten auf gegenüberliegenden Seiten herauskommen, dann handelt es sich um den Linken Schotstek. Dieser ist auf jeden Fall zu vermeiden, da er weniger sicher ist.
  • Tip. Wenn die Endendicke sehr unterschiedlich ist, oder starke Beanspruchung vorliegt, benutze den Doppelten Schotstek.

Das englische Original dieser Seiten und sämtliche Bilder wurden erstellt von: 42nd BRIGHTON (Saltdean) Scout Group, East Sussex, UK

Email them